Der große Tag = Umzug!!!

Am Donnerstagvormittag gingen Daniel und ich getrennter Wege. Ich blieb in Berkersheim und wartete auf mein “Taxi”, das mich zur Fortbildung in den Odenwald mitnehmen sollte. Ich fands komisch, mich der Arbeit zu entziehen,  aber ich hätte nicht viel tun könne. Kartons schleppen?? Hmmm, eher eine schlechte Idee.
So brauste Daniel frühmorgens ohne mich nach Bockenheim, um dort mit seinem Vater und meinen Eltern auf die Ankunft des Umzugsunternehmens zu warten. Das hatte sich ab 7:30 Uhr angesagt, kam aber mit größerer Verspätung und dann auch leider nicht mit dem versprochenen 7,5 Tonner sondern mit zwei kleineren LkWs :-( und einem Trupp wortkarger Russen als Möbelpacker. Aber nach diesen ersten Anlaufschwierigkeiten fluppte der Umzug dann doch, auch dank des schicken Gimmicks, das erst einmal aufgebaut werden mußte: Ein Aufzug!! Hier wird grad das obere Ende in unseren 3. Stock hochgezogen!

 

 

 

 

 

 

 

Daniel beäugt den Aufzug aber erst mal kritisch… auch wenn damit die Bettschubladen sehr einfach transportiert werden konnten!

 

 

 

 

 

 

Der Rest war dann recht einfach, hier schwebt unser großes, fettes, schweres Sofa gen Boden…

 

 

 

 

 

 

Und in der Pause befördert es auch Umzugshelfer :-)

 

 

 

 

 

 

Und sogar das Unterteil unseres Wohnzimmerschrankes schwebt wie eine Feder zu Boden :-) . Dabei hatten wir schon gedacht, daß dieses Möbelstück für zukünftige Rückenschäden verantwortlich gemacht werden würde!

 

 

 

 

 

 

Und endlich!! Bei einbrechender Dunkelheit war dann endlich alles verstaut und die beiden Lasterchen standen in Berkersheim vor der Haustür. Viel später als erwartet, aber immerhin hat alles hineingepaßt!

 

 

 

 

 

 

Derweil waren Eltern Budde in Berkersheim fleißig gewesen und hatten sämtliches Porzellan und alle Gläser gespült und in der Küche verteilt:

 

 

 

 

 

 

Hier sieht man übrigens unsere “Treppenkondome” :-) Wir hatten bei der Schlüsselübergabe darum gebeten, daß die Schonbezüge aus Karton für die Treppenstufen draufgelassen werden. War eine gute Idee… Wer weiß, wie die Treppe sonst hinterher ausgesehen hätte??!

 

 

 

 

 

 

Soviel erst mal zum Umzug! Bilder davon, wie es inzwischen aussieht im Haus aussieht kommen noch!! Versprochen!!! :-) :-) :-)

Dieser Beitrag wurde unter Unser erstes Haus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>