Chaos und die rote Wand

Natürlich war unser Hab und Gut weitestgehend in Kartons und Kisten verpackt. Und natürlich auch sorgsam beschriftet mit Bestimmungsstockwerk und Bestimmungsraum. Dementsprechend konnten die Helfer sofort mit dem Auspacken loslegen. Und ich hab Bauklötzchen gestaunt, als ich am Sonntagabend heimkam und kaum mehr einen noch nicht ausgepackten Karton vorfand!! Superdickes Lob!!
Nur im Keller sah es noch wüst aus:

 

 

 

 

 

 

 

Daran hat sich leider auch noch nicht so wirklich viel geändert. Aber der Keller  hat ja auch noch Zeit, oder was meint Ihr?

Und dann hatte Daniel für Samstag zum fröhlichen Pinselschwingen nach Bockenheim eingeladen! Dank der Unterstützung von Jutta, Ulli, Flo und Detlev war die olle Wohnung bald in besenreinem Zustand und erstahlte in (fast) makellosem Weiß. Selbst die berühmte rote Wand war kein Problem! Auch wenn unser Team aus Heidelberg vorher geunkt hatte, daß sie die Wand nicht streichen würden, weil sie nicht weiß zu bekommen wäre (immerhin hatten wir auch 3x rot streichen müssen!). :-)
Vielen Dank an Euch alle für die Hilfe!

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Unser erstes Haus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>